Gamescom: Internethandel mit gebrauchten Games boomt

18. August 2010
  • Internet-Ankaufservice momox hat nach knapp neun Monaten bereits 500.000 Computer- und Konsolen-Spiele angekauft
  • Unternehmen kauft Games für alle gängigen Konsolen und Computer wie Playstation (2/3/Portable), Xbox, Wii, Nintendo DS, Game Boy Advance und PC
  • Der Ankaufs­preis ergibt sich online unter www.momox.de einfach durch Eingabe des jeweiligen Strichcodes

Köln/Berlin, 18. August 2010 – Der Onlinehandel mit gebrauchten Games boomt. Anlässlich der diesjährigen Gamescom (18. bis 22. August 2010 in Köln) vermeldet der Internet-Ankaufservice momox dementsprechend das 500.000 angekaufte Spiel. Das Unternehmen, das erst vor knapp neun Monaten in den Gamesmarkt eingestiegen ist, nimmt Spiele für alle gängigen Konsolen und Computer entgegen. Dazu gehören Games für PC, Playstation (2/3/Portable), Xbox, Wii, Nintendo DS und Game Boy Advance. Über www.momox.de können nicht mehr benötigte Spiele direkt verkauft werden. Der Ankaufs­preis ergibt sich online einfach durch Eingabe des jeweiligen Strichcodes. Der Versand der Ware per Postpaket an momox ist kostenfrei.

Vor allem Actionspiele wurden bisher von momox angekauft. Mit 25 Prozent bilden sie die größte Gruppe. Auf Platz zwei folgen die Strategiespiele (21 Prozent). Unter der Kategorie Adventures und Rollenspiele lassen sich weitere 18 Prozent zusammenfassen. Knapp dahinter liegen mit 17 Prozent die Sportspiele. Auf Platz fünf landen mit 14 Prozent der von momox angekauften Games die Fun- und Gesellschaftsspiele. Bei weiteren fünf Prozent handelt es sich um Spiele für Kinder.

„Gerade im Vorfeld der Gamescom stieg in diesem Jahr die Rate der verkauften Spiele an“, weiß momox-Gründer Christian Wegner zu berichten. „Vom Verkauf ihrer alten Spiele profitieren die Gamer gleich doppelt. Zum einen schaffen sie zu Hause Platz. Zum anderen erhöhen sie so ihr Budget für den Kauf von neuen Games.“ Doch auch ohne Messen wie die Gamescom ist ein Trend bei den Konsumenten erkennbar, gebrauchte Spiele zu verkaufen. Einer aktuellen Studie zu Folge liegen derzeit über 50 Mio. Computer- und Konsolen-Spiele ungenutzt in deutschen Kellern. Bis zu zehn Prozent der nicht mehr genutzten Games würden die Besitzer gerne wieder verkaufen. Auf die Frage, wie dies geschehen soll, gaben zwei Drittel (66 Prozent) das Internet als Verkaufskanal an.

Die von momox angekauften Games lassen sich wie folgt einordnen:                                                                                                              (Angaben in %)

1.   Actionspiele (25)

2.   Strategiespiele (21)

3.   Adventures und Rollenspiele (18)

4.   Sportspiele (17)

5.   Fun- und Gesellschaftsspiele (14)

6.   Spiele für Kinder (5)

© 2010 momox

Gamescom_ Internethandel mit gebrauchten Games boomt.pdf

Pressemeldungen

07.10.2019

momox gewinnt Peter Buse als COO

Geschäftsleitung wächst momox gewinnt Peter Buse als COO Berlin, 07. Oktober 2019 – Das führende Re-Commerce Unternehmen Europas momox verzeichnet seit dem Start im Jahr 2004 ein kontinuierliches Wachstum in allen Unternehmensbereichen. Um diese Entwicklu ... mehr

16.09.2019

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox Christian von Hohnhorst ist neuer Co-Geschäftsführer bei momox, dem führenden Re-Commerce Unternehmen in Europa. Von Hohnhorst übernimmt diese Position von momox Gründer Christian Wegner, der ... mehr

19.07.2019

momox veröffentlicht ersten Second Hand Fashion Report

53 Prozent der Deutschen haben bereits Second Hand Kleidung gekauft Umweltschutz und niedrige Preise sind Hauptgründe für den Kauf von Kleidung aus zweiter Hand  Hamburg ist die Second Hand Shopping Queen Berlin, 19.07.2019 – Zum ersten Mal gibt momox, Eu ... mehr