Internethändler momox wächst stark

13. Februar 2013
  • Berliner Online-Ankaufsservice für gebrauchte Medien steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um etwa 50 Prozent auf rund 60 Millionen Euro
  • Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen mehr als 600 Mitarbeiter an drei Standorten in Berlin, Brandenburg und Sachsen
  • Laut Gründer und Geschäftsführer Christian Wegner stehen auch in 2013 die Zeichen weiterhin auf Wachstum

Berlin, 13. Februar 2013 – Internethändler momox hat in 2012 seinen Wachstumskurs weiter fortgesetzt und seine Marktführerschaft stark ausgebaut: Der Berliner Online-Ankaufsservice für gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Computerspiele und Elektronik steigerte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um etwa 50 Prozent auf rund
60 Millionen Euro. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen mehr als 600 Mitarbeiter an drei Standorten in Berlin, Brandenburg und Sachsen. Laut Gründer und Geschäftsführer Christian Wegner stehen auch in 2013 die Zeichen weiterhin auf Wachstum.

Die gebrauchten Artikel verkauft momox sowohl über Internet-Marktplätze, den eigenen Onlineshop www.medimops.de als auch über die medimops-Ladengeschäfte. medimops.de ist laut eigenen Angaben mit über 900.000 verschiedenen Produkten der Onlineshop für gebrauchte Medien mit der größten Auswahl und gehört zu den führenden Versandhändlern in Deutschland. Im Sortiment finden sich viele aktuelle und ehemalige Bestseller, aber auch echte Raritäten. Laut momox-Chef Wegner wird Qualität hierbei groß geschrieben: „Jeder Artikel wird von momox vor der Einlagerung geprüft und mit Garantie versendet.“

In Deutschland sieht Wegner noch großes Marktpotential für momox: „Vielen Menschen in Deutschland ist immer noch nicht bekannt, dass es Online-Ankaufsservices wie momox.de gibt.“ Um den Bekanntheitsgrad vom momox weiter zu steigern, setzt das Unternehmen auch 2013 wieder verstärkt auf TV-Werbung. Zur Bewältigung des Wachstums ist der Logistikstandort in Leipzig besonders wichtig. Laut Wegner hat sich dieser mittlerweile zum zweiten Standbein entwickelt. „Ohne unsere im Dezember 2011 eröffnete Logistik-Drehscheibe in Sachsen könnten wir die Kapazitätszuwächse auf mittlerweile über 34 Millionen seit 2006 angekaufte Artikel nicht mehr bewältigen“, führt der momox-Geschäftsführer aus.

Gründe für den anhaltenden Erfolg bei den Verbrauchern sieht Wegner vor allem im steigenden Umweltbewusstsein der Nutzer und in der einfachen Verkaufsabwicklung. Die Ankaufspreise für nicht mehr benötigte Bücher, CDs, DVDs, Computerspiele und Elektronik ergeben sich bei www.momox.de durch Eingabe des jeweiligen Barcodes oder per Scan mit der momox App. Der Versand der Ware per Postpaket an den Online-Ankaufsservice ist kostenfrei. Auf Wunsch lässt der Online-Ankaufservice das Paket auch von zu Hause abholen.

Eine aktuelle Infratest-Studie belegt die steigende Beliebtheit gebrauchter Medien bei den Verbrauchern. So haben zwei Drittel der Konsumenten schon einmal gebrauchte Medien im Internet ge- oder verkauft. „Gebrauchte Artikel werden bei den Verbrauchern immer beliebter. Der Anteil der Smart-Shopper nimmt stetig zu. Anstatt sich zum Beispiel ein Musik-Album als MP3 für 9,99 Euro herunterzuladen, wird die CD für 2,99 Euro bei uns bestellt. Das gleiche gilt für Bücher und Filme“, sagt Wegner.

Internethaendler momox waechst stark.pdf

Pressemeldungen

07.10.2019

momox gewinnt Peter Buse als COO

Geschäftsleitung wächst momox gewinnt Peter Buse als COO Berlin, 07. Oktober 2019 – Das führende Re-Commerce Unternehmen Europas momox verzeichnet seit dem Start im Jahr 2004 ein kontinuierliches Wachstum in allen Unternehmensbereichen. Um diese Entwicklu ... mehr

16.09.2019

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox Christian von Hohnhorst ist neuer Co-Geschäftsführer bei momox, dem führenden Re-Commerce Unternehmen in Europa. Von Hohnhorst übernimmt diese Position von momox Gründer Christian Wegner, der ... mehr

19.07.2019

momox veröffentlicht ersten Second Hand Fashion Report

53 Prozent der Deutschen haben bereits Second Hand Kleidung gekauft Umweltschutz und niedrige Preise sind Hauptgründe für den Kauf von Kleidung aus zweiter Hand  Hamburg ist die Second Hand Shopping Queen Berlin, 19.07.2019 – Zum ersten Mal gibt momox, Eu ... mehr