Ministerpräsident Tillich besucht momox

20. Juli 2012
  • Stanislaw Tillich konnte sich selbst ein Bild vom Leipziger Logistikzentrum von momox machen, in dem etwa 150 der insgesamt 600 Mitarbeiter arbeiten
  • Das Internetunternehmen hat sich seit 2006 von einem Einmann-Start-up zu Deutschlands führendem Online-Ankaufsservice für gebrauchte Medien entwickelt
  • Bildmaterial zum Besuch des sächsischen Ministerpräsidenten bei momox ist erhältlich unter team@euromarcom.de

Leipzig, 20. Juli 2012 – Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich hat das Leipziger Logistikzentrum von momox besucht. Das Internetunternehmen mit Zentrale in Berlin hat sich seit seiner Gründung im Jahre 2006 von einem Einmann-Start-up zu Deutschlands führendem Online-Ankaufsservice für gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Computerspiele und Elektronik entwickelt. Mittlerweile arbeiten etwa 600 Mitarbeiter für momox, alleine 150 am Standort Leipzig. Der sächsische Landesvater konnte sich im Rahmen einer Regionalbereisung selbst ein Bild davon machen, wie am Standort täglich 20.000 neu angekaufte Artikel geprüft und zwischengelagert werden. Ingesamt hat momox in Leipzig eine Gesamtfläche von 40.000 Quadratmetern, verteilt auf vier Etagen, gemietet.

„Ich freue mich darüber, dass momox als Berliner Unternehmen sein 2. Logistikstandbein in Leipzig aufgebaut hat“, betont Tillich. Dies sei ein Indiz dafür, dass sächsische Metropolen wie Leipzig für Unternehmen besonders attraktiv sind. Dementsprechend sieht der Ministerpräsident Sachsen als ein aufstrebendes Bundesland: „Unsere Wirtschaftskraft ist bereits enorm. Von 2000 bis 2010 ist das BIP in Sachsen insgesamt um 13,9 Prozent gestiegen.“ Das sei laut Tillich das stärkste Wachstum aller Bundesländer. „Innovative Unternehmen wie momox stärken zusätzlich den Wirtschaftsstandort Leipzig und damit das gesamte Bundesland. 150 neue Mitarbeiter in so kurzer Zeit einzustellen ist eine beeindruckende Leistung.“

Dass das Geschäft derzeit brummt, zeige laut Christian Wegner, Gründer und Geschäftsführer von momox, der neue Logistikstandort Leipzig. Ende letzten Jahres wurde die sächsische Metropole als zweites Logistikstandbein von momox ausgewählt. „Aufgrund der starken Expansion von momox benötigen wir immer neue Logistikkapazitäten. Mit Leipzig haben wir unseren dringend gesuchten zweiten Standort gefunden“, betont Wegner. In Leipzig wird zusätzlich zu Büchern, CDs, DVDs und Spielen auch der Ankauf von elektronischen Geräten wie Handys und Tablet-PCs abgewickelt. momox hat eine Option darauf, die Grundfläche auf insgesamt 80.000 Quadratmeter erweitern zu können, was mehr als einem Drittel des gesamten Leipziger Logistikgeländes entspricht.

Die Expansion von momox schreitet stetig voran. Dies zeigt sich nicht nur an den steigenden Mitarbeiterzahlen, sondern auch daran, dass das Internetunternehmen seine Dienste mittlerweile ebenso im Ausland anbietet. So hatte momox im Herbst 2011 seinen Online-Ankaufsservice bereits nach Frankreich und Großbritannien ausgedehnt, seit Anfang diesen Jahres ist das Berliner Unternehmen zudem im Nachbarland Österreich vertreten. Auch bei den Umsatzzahlen herrscht Feierlaune. So verzeichnete momox für das Geschäftsjahr 2011 einen Umsatzzuwachs von 74 Prozent auf inzwischen 40 Mio. Euro. Seit 2006, als momox als erstes Ankaufsportal für gebrauchte Medien im deutschsprachigen Raum an den Start ging, wurden bereits mehr als 26 Mio. Artikel angekauft.

Bildmaterial zum Besuch des sächsischen Ministerpräsident Stanislaw Tillich im momox-Logistikzentrum in Leipzig sind erhältlich unter team@euromarcom.de.

Ministerpraesident Tillich besucht momox.pdf

Pressemeldungen

07.10.2019

momox gewinnt Peter Buse als COO

Geschäftsleitung wächst momox gewinnt Peter Buse als COO Berlin, 07. Oktober 2019 – Das führende Re-Commerce Unternehmen Europas momox verzeichnet seit dem Start im Jahr 2004 ein kontinuierliches Wachstum in allen Unternehmensbereichen. Um diese Entwicklu ... mehr

16.09.2019

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox

Christian von Hohnhorst wird zweiter Geschäftsführer bei momox Christian von Hohnhorst ist neuer Co-Geschäftsführer bei momox, dem führenden Re-Commerce Unternehmen in Europa. Von Hohnhorst übernimmt diese Position von momox Gründer Christian Wegner, der ... mehr

19.07.2019

momox veröffentlicht ersten Second Hand Fashion Report

53 Prozent der Deutschen haben bereits Second Hand Kleidung gekauft Umweltschutz und niedrige Preise sind Hauptgründe für den Kauf von Kleidung aus zweiter Hand  Hamburg ist die Second Hand Shopping Queen Berlin, 19.07.2019 – Zum ersten Mal gibt momox, Eu ... mehr